Familienbund Aachen
http://familienbund-aachen.kibac.de/nachrichtenansicht?mode=detail&action=details&siteid=1031709&type=news&nodeid=505c0280-9dd0-4481-aed6-451a5f8c207b

 

Familienbund der Katholiken feiert 60-jähriges Jubiläum in Würzburg!

Der Familienbund der Katholiken wurde 1953 von den deutschen Bischöfen in Würzburg gegründet.

Im Bistum Aachen entstand 1986 der Familienbund der Katholiken in seiner jetzigen Verfassung. Alle damals Beteiligten – auch Bischof Klaus Hemmerle – haben sich für einen Verband mit Einzelmitgliedern in der engen Kooperation mit den großen Personalverbänden eingesetzt.

Als Vorsitzende wirkten in den zurückliegenden Jahren Herr Dr. Fell, Herr Dr. Birkmann, Frau Mennicken, Frau Bircken und Herr Scherer. Große Verdienste erwarb sich der Geschäftsführer Franz-Josef Hammelstein, der auch bis 2005 als Geschäftsführer des Landesverbands NRW und im Hauptausschuss des Bundesverbands tätig war.
Inhaltlich widmete sich der Familienbund in Aachen in dieser Zeit u.a. dem Projekt familienfreundliche Pfarrgemeinde und der gesellschaftlichen Anerkennung und Profilierung der familiären Tagespflege.

2005/2006 gab es im Bistum Aachen eine große Strukturreform bei der die hauptamtliche personelle Ausstattung des Familienbunds weitgehend aufgegeben wurde. Auch die Zahl der Familienbildungseinrichtungen und Beratungsstellen wurde stark reduziert. Das führte und führt im Familienbund zu einer Umorganisation, die sich nun ganz auf das Ehrenamt konzentriert.


2008 war der DV Aachen Gastgeber der Geschäftsführer/innen des Verbands und 2010 fand die Bundesdelegiertenversammlung in Aachen statt.
Seit 2010 gibt es in Aachen einen „Runden Tisch Familienpolitik“, zu dem das Generalvikariat einlädt und der Familienbund in Planung und Durchführung beteiligt ist.

Seit 2010 waren Mitglieder des Familienbunds in regelmäßigen Abständen Gesprächspartner von Abgeordneten der Landes- und Bundesebene aus dem Bistum Aachen und von Bürgermeistern der Region. Wichtig war und ist es dabei, die Bedeutung von Familien als Zelle der Gesellschaft und von Familienpolitik als Querschnittaufgabe hervorzuheben. Dabei wurde und wird der Familienbund als Vertretung katholischer Familien  wertgeschätzt. So danken wir Herrn Bischof Mussinghoff, der in seinem Grußwort zum Jubiläum schrieb:  „Die Vertreterinnen und Vertreter des Familienbundes der Katholiken haben sich auch im Feld der Familienpolitik als anerkannte Stimme katholischer Laien bewährt“


Von Monika Herkens

Veröffentlicht am 13.03.2013

Dateien zum Download

Test